Terrassenbau aus Stein oder Holz

Holzterrassenbau in Ahrensdorf

Terrasse = Wohnzimmer draußen

Terrassenbau in GlindeDie Terrasse ist der perfekte Platz, um Ihren Garten und die schöne Jahreszeit zu genießen. Sie ist die Verbindung zwischen drinnen und draußen. Damit die Sommerfreude durch nichts getrübt wird, sind bei der Terrassen-Planung einige Dinge zu beachten. Ob Holz, Pflastersteine aus Beton oder Naturstein oder Schotter- bzw. Kieselsteine, es gibt viele verschiedene Materialien die für eine Terrasse verwendet werden können. Holzterrassen wirken optisch sanfter und feiner als ein Steinboden und entwickeln mit der Zeit eine schöne Patina. Neben den umstrittenen Tropenhölzern kann man auch Robinien- und Lärchenholz als ökologisch vertretbaren Bodenbelag verwenden. Eine Alternative ist auch Thermoholz. Das sehr haltbar ist und sich nicht so verzieht wie einige andere Harthölzer. Terrassen aus Steinen können sehr vielseitig angelegt werden. Die meisten Steine gibt es in unterschiedlichen Größen, Farben und Formaten und können in diversen Verlegemustern verlegt werden. Selbstverständlich können auch Materialien wie z.B. Holz und Stein zusammen verwendet werden.

Terrasse planen

Gartenplanung - Terrasse aus Betonsteinen Wenn Sie Ihre Terrasse planen, sollte die erste Frage sein: Wie möchten Sie Ihre Terrasse nutzen? Sei es zum Sonnen, gemütlich Essen und Grillen mit Freunden und der Familie oder als outdoor Spielfläche für die Kinder. Wichtig ist, dass die Terrasse Ihren Wünschen entspricht damit diese entsprechend gestaltet werden kann. Denn der Platz für einen Grill, den großen Esstisch oder dem Sonnenschirm sollte man schon bei der Planung beachten. Sammeln Sie dazu am besten vorab Beispiele aus Magazinen, Fotos oder schauen mal über Gartenhecken und -zäune.

Lage und Größe der Terrasse

Holzterrasse in BarsbüttelDie spätere Nutzung ist wichtig für die Lage der Terrasse. Um den ganzen Tag Sonne zu tanken ist eine Ausrichtung der Terrasse nach Süden am sinnvollsten. Für Leute die lange Arbeiten und erst später am Tag auf ihrer Terrasse sitzen ist die West-Ausrichtung passender. So kann das warme Abendlicht genossen werden. Eine Frühstücksterrasse sollte am besten Richtung Osten liegen. So kann man früh die warmen Sonnenstrahlen genießen.
Planen Sie Ihre Terrasse nicht zu klein. Es sollte genug Platz für den Weg in den Garten sein, der nicht durch Möbel oder andere Accessoires versperrt wird. Damit man am Tisch angenehm sitzen kann sollten die Stühle einen Mindestabstand von etwa einem Meter zur Terrassenkante haben. Auch kleine Terrassen sollten deshalb mindestens 3 x 3 Meter sein. Ist der Platz im Garten sehr begrenzt, sollten Sie ganz bewusst einen weitläufigen Terrassengarten anlegen und die Fläche nicht zu stark stückeln. Bei ausreichend Platz kann eine sehr große Terrasse anlegt werden, doch sollte man hier bedenken wie man diese im Winter ohne Stühle und Topfpflanzen gestaltet. Denn so eine große Fläche kann schnell trist und Farblos wirken.